Das sind die lustigsten Urlaubsbeschwerden

„Der Sand war zu heiß“

Gerade Europäer lieben es zu reisen. Jahr für Jahr zieht es viele Millionen Menschen in den Urlaub. Da verwundert es nicht, dass manch einer mit der gebuchten Reise unzufrieden ist. Auch wenn viele Beschwerden durchaus ihre Berechtigung haben, kann man bei anderen nur den Kopf schütteln. Da im Urlaub so einiges an Kuriositäten aufkommt, hat die Zeitung Daily Telegraph die lustigsten Urlaubsbeschwerden zugänglich gemacht. Auch wenn das schon ein paar Jahre zurückliegt, kann man heute noch genauso darüber lachen. Was so an skurrilen Beschwerden diverser Urlauber geäußert wurde, haben wir hier zusammengefasst.

Auf Kreuzfahrt: Wo ist das Meer?

Ein Urlauber auf einem Kreuzfahrtschiff der „Holland America Line“ wollte unbedingt eine neue Kabine haben. Schließlich habe er viel Geld für die Kreuzfahrt gezahlt und statt des schönen Meeres sehe er nur einen Parkplatz. Das Personal beruhigte ihn schmunzelnd. Das Schiff hatte den Hafen zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht verlassen.

Zu heißer Sand!

Eine Urlauberin beschwerte sich über den sehr heißen Sand. So habe das nicht im Prospekt gestanden, beteuerte sie.

Do not Disturb!

Eine andere Urlauberin wendete sich erbost an die Hotelleitung und drohte sogar mit der Polizei. Sie gab an, das Hotelpersonal wolle sie in ihrem Zimmer einsperren. Wie sich herausstellte, interpretierte sie das im Zimmer hängende Do-not-Disturb-Schild so, dass sie das Zimmer nicht verlassen dürfe.

Komische Suppe

Australien: ein Restaurant-Gast beschwerte sich über die ungenießbare, dicke Suppe. Was er nicht wusste: statt der Suppe bediente er sich an der Bratensoße.

Doch kein Schnäppchen?

Ein britisches Paar beschwerte sich darüber, dass die bei einem Straßenhändler erworbene Ray-Ban-Sonnenbrille für 5 Euro eine Fälschung war.

Die Farbe macht’s

Ein Urlauber beschwert sich über die Farbe des Sandes: „Im Katalog war der Strand gelb, tatsächlich aber weiß.“

About the Author

By admin / Administrator

Follow admin
on Mrz 18, 2017